• langner-stiftung-jazzpreis-01
  • langner-stiftung-jazzpreis-02
  • langner-stiftung-jazzpreis-03

Hamburger Jazzpreis

Eines der Hauptanliegen der Dr. E. A. Langner-Stiftung ist, die Jazz-Szene in Hamburg nachhaltig durch Förderung der HfMT Jazz-Abteilung zu entwickeln und zu stärken. Dies geschieht unter anderem durch die Vergabe des Hamburger Jazzpreises, erstmals im Jahre 2007 vergeben. Dieser Preis in Höhe von EUR 10.000 wird alle zwei Jahre für einen qualifizierten künstlerischen Beitrag zur Jazz-Musik oder für besondere Verdienste um den Jazz und die Jazz-Ausbildung in Hamburg verliehen.

Ausgezeichnet werden Jazz-Musiker und Musikerinnen sowie Jazz-Ensembles, die ihren Wohnsitz und ihr Wirkungsfeld in Hamburg haben. Eine unabhängige kompetente Fachjury entscheidet über die Preisvergabe.

Der Preis wurde von 2007 bis 2013 durch die Dr. E. A. Langner-Stiftung vergeben. Um dem Hamburger Jazzpreis eine größere Plattform zu bieten, wurde die Trägerschaft des Projektes 2013 auf die ELBJAZZ GmbH übertragen.

Bisherige Preisträger: 2007 Gabriel Coburger, 2009 Ulita Knaus, 2011 Vladyslav Sendecki, 2013 Prof. Wolf Kerschek, 2015 Sebastian Gille, 2017 Wolfgang Schlüter